Die Zürcher Aidshilfe nehme in der Stadt bei der Prävention über HIV, Aids und andere sexuell übertragbare Krankheiten zahlreiche Aufgaben wahr, heisst es in der Mitteilung vom Mittwoch. Sie biete mehrsprachige Informationen, anonyme Beratungen und niederschwellige Testangebote. Die Leistungen des Vereins seien in Fachkreisen anerkannt.

Der ZAH soll im bisherigen Rahmen unterstützt werden. Die sachliche Zuständigkeit für die finanzielle Unterstützung wird neu gesamthaft dem Gesundheits- und Umweltdepartement übertragen. Zuvor kamen die Beiträge teilweise auch aus dem Sozialdepartement. Die Finanzierung aus einem Departement vereinfache die Abläufe, heisst es.