Kanton Zürich

Wegen Trockenheit: erhöhte Waldbrandgefahr

Feuer machen ist damit zwar weiterhin erlaubt, jedoch mit einer gewissen Vorsicht, damit es nicht bös endet.

Feuer machen ist damit zwar weiterhin erlaubt, jedoch mit einer gewissen Vorsicht, damit es nicht bös endet.

Wer über Ostern etwas frische Luft schnappen und ein Feuer im Wald machen will, sollte dabei gut aufpassen. Im Kanton Zürich hat es seit geraumer Zeit nicht mehr geregnet, die Wälder sind trocken.

Der Kanton hob die Waldbrand-Gefahrenstufe auf "mässig" an, wie aus der Gefahrenkarte des Bundesamtes für Umwelt hervorgeht. Feuer machen ist damit zwar weiterhin erlaubt, jedoch mit einer gewissen Vorsicht. In den Kantonen St.Gallen, Graubünden und im Tessin gibt es bereits Feuerverbote.

Lieber gleich zuhause bleibenWegen der Corona-Pandemie sollten die Social Distancing Regeln aber auch beim Wurst braten nicht vergessen gehen. Die Behörden empfehlen, lieber gleich zuhause zu bleiben. Um Menschenansammlungen über die Ostertage zu vermeiden, sind zahlreiche Ausflugsziele abgesperrt, darunter etwa Aussichtstürme und Seepromenaden. (sda)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1