Medien

Wegen «Blick"-Artikel: Zürcher Juso beschwert sich beim Presserat

Juso Kanton Zürich möchte etwas ändern und wehrt sich gegen den Blick-Artikel von Anfang Februar. (Archivbild)

Juso Kanton Zürich möchte etwas ändern und wehrt sich gegen den Blick-Artikel von Anfang Februar. (Archivbild)

«Schüler zu dumm für die Lehre»: Wegen dieses «Blick"-Artikels von Anfang Februar hat die Juso Kanton Zürich eine Beschwerde beim Presserat eingereicht.

Die Jungpartei kritisiert, dass darin alle Schulabgänger ohne Anschlusslösung pauschal als dumm dargestellt würden.

Der "Blick" verkenne in seinem Artikel, dass die Anforderungen an eine Bewerbung immer höher würden und der Druck auf angehende Lehrlinge laufend steige, schreibt die Juso in einer Mitteilung vom Mittwoch. Zudem gebe es einen gewaltigen Lehrstellenmangel, was der "Blick" in seinem Text nicht erwähne.

Schülerinnen und Schüler ohne Anschlusslösung pauschal als "dumm" zu bezeichnen, sei eine üble Beleidigung und diskriminiere gezielt eine Personengruppe. Mit der Beschwerde beim Presserat will die Jungpartei der "tendenziösen Berichterstattung" ein Ende bereiten.

Meistgesehen

Artboard 1