Zürich Oerlikon
Vom Zug erfasst: Bauarbeiterin stirbt bei Unfall in Zürich Oerlikon

Eine Bauarbeiterin ist am Montagvormittag auf der SBB-Baustelle in Zürich-Oerlikon tödlich verunglückt. Die junge Frau war von einem Zug erfasst worden, wie die Stadtpolizei mitteilte. Der Bahnverkehr war während einiger Stunden behindert.

Drucken
Teilen
Tödlicher Unfall im Bahnhof Oerlikon: Mann wurde von Zug erfasst
4 Bilder
Von Schutz & Rettung Zürich rückten Notarzt, Rettungsdienst und Sanität aus.
Versuche, den Verunfallten zu reanimieren, blieben vergeblich.
Der Bahnverkehr zwischen Zürich HB und Zürich Flughafen war während mehrerer Stunden gesperrt.

Tödlicher Unfall im Bahnhof Oerlikon: Mann wurde von Zug erfasst

Newspictures

Die 30-jährige Angestellte einer Baufirma befand sich kurz vor 10 Uhr zusammen mit Kollegen im Gleisbereich beim Bahnhof Zürich-Oerlikon. Aus noch ungeklärten Gründen wurde sie von einer S6 erfasst, die von Zürich-Affoltern her in den Bahnhof einfuhr. Trotz sofortiger Hilfeleistungen erlag die Frau noch auf der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen.

Die Unfall-Umstände werden von der Staatsanwaltschaft Zürich, von der Stadtpolizei Zürich und von der Schweizerischen Unfalluntersuchungsstelle abgeklärt, wie es in der Mitteilung heisst. Ein Care-Team wurde für die Betreuung der Kollegen der Verunfallten beigezogen.

Aktuelle Nachrichten