Zugvögel
Vogelschutz beobachtet Zugvögel mit Hilfe aus der Bevölkerung

Mit dem Frühlingsbeginn kehren auch die Zugvögel in die Schweiz zurück. Der Schweizer Vogelschutz SVS/Bird Life ruft auch dieses Jahr die Bevölkerung zur Beobachtung auf. Das Projekt "Spring Alive" wird in 50 Ländern durchgeführt.

Merken
Drucken
Teilen
Als erste Rückkehrer werden die Weissstörche erwartet. (Symbolbild)

Als erste Rückkehrer werden die Weissstörche erwartet. (Symbolbild)

Keystone

Die ersten sind bald hier: Dieser Tage kommen die Weissstörche aus dem Süden in die Schweiz zurück, wie SVS/Birdlife in einer Mitteilung vom Montag schreibt. Mitte März folgen die Rauchschwalben. Im April werden Kuckuck und Mauersegler erwartet. Mehr Zeit lassen sich die Bienenfresser: Die seltenen Vögel tauchen oft erst ab Mitte Mai in der Schweiz auf.

Im Rahmen der jährlichen Aktion "Spring Alive" ruft der SVS/Bird Life die Bevölkerung auf, die Rückkehr der Zugvögel zu beobachten und die Beobachtungen zu melden. Konkret geht es um die erwähnten fünf Arten. Die "Spring Alive"-Internetseite hilft beim Erkennen und Dokumentieren.

An der 2006 in der Schweiz lancierten "Beobachtungs-Aktion" beteiligen sich laut Mitteilung dieses Jahr 50 Länder. Im Frühling laufen die Beobachtungen in Europa, im Herbst sind dann Vogelbeobachter in Afrika an der Reihe.