Kanton Zürich
Viele Keller unter Wasser: Feuerwehr musste über 100 Mal ausrücken

Die Zürcher Feuerwehr hatte am Wochenende einiges zu tun. Über 100 Mal musste sie am Samstagabend ausrücken. Denn der starke Regen sorgte dafür, das etliche Keller unter Wasser standen.

Drucken
Teilen
Dächer abgedeckt, Bäume entwurzelt, Keller unter Wasser - die Feuerwehr war gefordert. (Archivbild)

Dächer abgedeckt, Bäume entwurzelt, Keller unter Wasser - die Feuerwehr war gefordert. (Archivbild)

AZ

Der Regen hat am Samstagabend im Kanton Zürich zu zahlreichen überfluteten Kellern und Gebäuden geführt. Die Feuerwehr musste über 100 Mal ausrücken, wie Urs Eberle, Sprecher von Schutz & Rettung Zürich, am Sonntag verschiedene Medienberichte bestätigte.

Betroffen waren vor allem die Regionen um Winterthur und Uster. In Wiesendangen ZH fielen gemäss MeteoNews 77 Liter pro Quadratmeter. Neben Kellern und Gebäuden standen auch Unterführungen und Strassen unter Wasser. Zudem kam es in Bertschikon ZH zu einem kleinen Erdrutsch. Verletzt wurde gemäss Eberle niemand.

Aktuelle Nachrichten