Winterthur-Unterland

Vernehmlassung zur Verselbstständigung des Psychiatriespitals

Integrierte Psychiatrie Winterthur-Unterland (ipw).

Integrierte Psychiatrie Winterthur-Unterland (ipw).

Zur geplanten Umwandlung der Integrierten Psychiatrie Winterthur-Unterland (ipw) vom Staatsbetrieb in eine privatrechtliche Aktiengesellschaft führt die Zürcher Gesundheitsdirektion bis im März 2015 eine Vernehmlassung durch.

Zur geplanten Umwandlung der Integrierten Psychiatrie Winterthur-Unterland (ipw) vom Staatsbetrieb in eine privatrechtliche Aktiengesellschaft führt die Zürcher Gesundheitsdirektion bis im März 2015 eine Vernehmlassung durch. Der Kanton will dem Spital mehr unternehmerischen Handlungsspielraum geben.

Nach Ansicht des Regierungsrates wird die ipw als selbstständige psychiatrische Klinik in der Rechtsform einer AG über die notwendigen Voraussetzungen verfügen, um ihren Auftrag als regional verankertes Spital langfristig erfüllen zu können, wie er in einer Mitteilung vom Donnerstag schreibt.

Seit der Revision des eidgenössischen Krankenversicherungsgesetzes Anfang 2012 stehen die Spitäler in der Schweiz verstärkt in einem Konkurrenzverhältnis zueinander. Zudem müssen sie sich über ihre Tarife vollständig selbst finanzieren. Finanzielle Beiträge der öffentlichen Hand an Spitalbauten sind nicht mehr vorgesehen.

Der Kanton Zürich will seinen Spitälern ermöglichen, rasch und eigenständig entscheiden und auf veränderte Bedürfnisse von Patientinnen und Patienten reagieren zu können. Die Führungsorgane der Spitäler sollen durch die rechtliche Verselbstständigung mehr Handlungsspielraum erhalten und künftig verantwortlich für die Investitionsentscheide sein.

Der Kanton will der ipw AG die Spitalgebäude übertragen und Baurechte auf den von ihr genutzten kantonalen Grundstücken einräumen. Dem Kanton als Eigentümer des Spital gebe die neue Rechtsform die Möglichkeit, Dritte an der ipw zu beteiligen, heisst es in der Mitteilung.

Die ipw ist eines von 16 psychiatrischen Listenspitälern, denen der Kanton Leistungsaufträge erteilt. Sie dient der stationären Behandlung von psychisch erkrankten Menschen insbesondere aus den Regionen Winterthur und Zürcher Unterland.

Meistgesehen

Artboard 1