Zürich
Vermisster in Thalwil nach Badeunfall geborgen

Die Umstände eines tödlichen Badeunfalls eines Ehepaars in Thalwil scheinen geklärt. Der bisher vermisste Ehemann wurde nun ebenfalls gefunden.

Merken
Drucken
Teilen
Beim Schwimmen im Zürichsee ist ein Ehepaar in der Nähe von Thalwil im Juli 2018 verunglückt. Die Frau ist gestorben. Ihr Ehemann wurde nun im Bereich der Unfallstelle auf dem Seegrund gefunden und geborgen. (Symbolbild)

Beim Schwimmen im Zürichsee ist ein Ehepaar in der Nähe von Thalwil im Juli 2018 verunglückt. Die Frau ist gestorben. Ihr Ehemann wurde nun im Bereich der Unfallstelle auf dem Seegrund gefunden und geborgen. (Symbolbild)

KEYSTONE/WALTER BIERI

Der Unfall passierte bereits im Juli. Der Mann wurde nun im Bereich der Unfallstelle auf dem Seegrund gefunden und geborgen, wie die Kantonspolizei Zürich am Montag mitteilte. Nach bisherigen Erkenntnissen gehen die Behörden davon aus, dass der 79-jährige Ehemann seine Ehefrau vor dem Ertrinken retten wollte und dabei selbst ums Leben kam.

Die 86-jährige Ehefrau erlitt während dem Schwimmen einen Herzinfarkt. Sie konnte von Seepolizisten zwar geborgen werden, Reanimationsversuche, die noch auf dem Boot vorgenommen wurden, blieben jedoch erfolglos