Zürich
Verkehrsinformation wegen Zürich Openair und Weltklasse-Meeting

Das Zürich Openair sowie das Leichtathletik-Meeting im Letzigrund stehen vor der Tür. Für die zeitgleichen Anlässe sind deshalb Sonderfahrpläne geplant.

Merken
Drucken
Teilen
Aufgrund zweier Anlässe am Donnerstag muss mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen in der Stadt gerechnet werden (Symbolbild).

Aufgrund zweier Anlässe am Donnerstag muss mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen in der Stadt gerechnet werden (Symbolbild).

Keystone

Zürich Openair: Die S-Bahn fährt, solange die Musik spielt

Für eine einfache An- und Rückreise und dem Einsatz von rund 30 Zusatzzüge wird gesorgt, schreibt der Zürcher Verkehrsbund (ZVV) am Mittwoch in einer Medienmitteilung. Exklusiv für das Zürich Openair fahre die S-Bahn erstmals auch Donnerstagnacht vom Bahnhof Glattbrugg bis nach Zürich HB. Auch in den anderen Nächten verkehre mindestens halbstündlich ein Zug von Glattbrugg nach Zürich.

Das Festivalgelände des Zürich Openairs sei vom Bahnhof Glattbrugg in etwa zehn Minuten zu Fuss erreichbar. Alternativ fahre die Glatttalbahn bis vor das Festival-Gelände (Haltestelle Rümlang, Bäuler). Damit alle Gäste einfach und sicher mit dem öffentlichen Verkehr ans Festival und auch wieder nach Hause gelangen, würden von Donnerstag bis Sonntag 30 Extrazüge ab dem Bahnhof Glattbrugg nach Zürich Oerlikon und Zürich HB verkehren. Erstmalig würden schon Donnerstagnacht bis 4 Uhr morgens S-Bahn-Züge nach Zürich HB (ohne weitere Anschlüsse) fahren. Freitag- und Samstagnacht sei zusätzlich das ZVV-Nachtnetz im ganzen Kanton in Betrieb. Unmittelbar nach den Hauptkonzerten seien die Züge ab Glattbrugg nach Zürich im Viertelstundentakt unterwegs, anschliessend im Halbstundentakt.

Die ZVV informiert, dass jedes Festivalticket gleichzeitig ein ZVV-Ticket für die Zonen 110 und 121 in der 2. Klasse sei. Auch der Nachtzuschlag sei bereits inbegriffen. Besucherinnen und Besucher von ausserhalb dieser Zonen würden mit dem SBB RailAway-Kombi im ZVV zudem von einer ermässigten Bahnfahrt (10%) profitieren.

Erhöhtes Verkehrsaufkommen in Stadionnähe

In einer Medienmitteilung vom Mittwoch, bittet die Stadtpolizei Zürich die Besucher und Besucherinnen des Leichtathletik-Meetings «Weltklasse Zürich» am Donnerstag, 28. August 2014, für die Fahrt zum Stadion Letzigrund die öffentlichen Verkehrsmittel zu benützen.

Für das internationale Leichtathletik-Meeting, welches zwischen 18 Uhr und 23 Uhr stattfinde, erwarte man rund 24 000 Besucherinnen und Besucher. Somit müsse mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen in Stadionnähe gerechnet werden. Folgende Hinweise seien gemäss der Stadtpolizei Zürich zu beachten:

Für die Fahrt zum Stadion sollten unbedingt die öffentlichen Verkehrsmittel benützt werden. Die VBZ werden ab Hauptbahnhof von 16 bis 20 Uhr Extratrams zum Stadion einsetzen. Die Buslinie 31 werde verstärkt geführt. Für die Rückfahrt werden ab 21.45 Uhr ebenfalls zahlreiche Extratrams und Busse eingesetzt. Mit dem Eintrittsticket können die öffentlichen Verkehrsmittel in der Zone 10 (Stadt Zürich) kostenlos benützt werden.

In der näheren Umgebung des Stadions stehen nur eine geringe Anzahl Parkplätze an folgenden Orten zur Verfügung:

– Parkhaus Migros Herdern
– Parkhaus Hardturm
– Parkplatz Engros-Markt
– Parkhaus Hardau
– Parkhaus Crown Plaza
– Parkhaus Letzipark

Auf dem Parkplatz Herdern-/Bienenstrasse stehen zwölf Behindertenparkplätze zur Verfügung. Zufahrt über Hard- / Bullinger-/ Nora- / Bienenstrasse oder Hohl- / Herdern- / Bullinger- / Nora- / Bienenstrasse.

Parklätze für Cars und Busse befinden sich an der Bullingerstrasse, Seite Gartenareal. Zufahrt über Duttweilerbrücke / Hohl- und Herdernstrasse in die Bullingerstrasse.

Für Zweiradfahrzeuge werden an der Bienenstrasse, gegenüber Haus-Nr. 5–13, eine grössere Anzahl Parkplätze zur Verfügung stehen.

Die übrigen Verkehrsteilnehmenden werden gebeten, die Umgebung des Stadion Letzigrund grossräumig zu umfahren.

Achtung

Ab etwa 16 bis 23 Uhr werden die Duttweilerbrücke in Fahrtrichtung Hohlstrasse sowie die Herdernstrasse, zwischen Hohl- und Badenerstrasse, für den normalen Verkehr gesperrt. Ausserdem werde eine Totalsperrung der Baslerstrasse, zwischen Herdern- und Hardgutstrasse, und der Herdernstrasse, zwischen der Badener- und Bullingerstrasse, durchgeführt. Mit weiteren kurzfristig gesperrten Zonen in der Umgebung des Stadions müsse gerechnet werden.