Egg ZH
Verhafteter Einbrecher beschimpft und bespuckt Polizisten und Dolmetscher

Ein 33-jähriger Iraker wurde bei einem Einbruch in eine Parterre-Wohnung in Hinteregg überrascht. Er flüchtete und konnte erst durch einen Polizeihund aufgespürt werden. Bei der Befragung beschimpfte und bespukte der Mann Polizisten und Dolmetscher.

Merken
Drucken
Teilen
Der Einbrecher wurde überrascht, flüchtete und konnte dann von einem Polizeihund aufgespürt werden

Der Einbrecher wurde überrascht, flüchtete und konnte dann von einem Polizeihund aufgespürt werden

Keystone

In Hinteregg ist am Sonntagvormittag ein in eine Parterre-Wohnung eingedrungener Einbrecher überrascht worden und geflüchtet. Ein Polizeihund spürte ihn danach in einem nahegelegenen Garten auf. Bei der Verhaftung leistete der irakische Asylbewerber heftige Gegenwehr.

Bei der Befragung habe sich der 33-Jährige renitent verhalten und Polizisten und Dolmetscher beschimpft und bespuckt, schreibt die Zürcher Kantonspolizei in einer Mitteilung vom Montag. Beute hatte der Einbrecher keine gemacht.