Stadtratswahlen
Vera Lang verzichtet auf eine Stadtratskandidatur

Die Stadtzürcher FDP dürfte mit dem Bisherigen Andres Türler und mit Nationalrat Filippo Leutenegger in die Stadtratswahlen 2014 ziehen. Die Kreisschulpflegerin Vera Lang hat am Dienstag ihren Verzicht auf eine Kandidatur bekanntgegeben.

Merken
Drucken
Teilen
Vera Lang

Vera Lang

Keystone

Die Stadtzürcher FDP dürfte mit dem Bisherigen Andres Türler und mit Nationalrat Filippo Leutenegger in die Stadtratswahlen 2014 ziehen. Die Kreisschulpflegerin Vera Lang, die bisher ebenfalls im Rennen war, hat am Dienstag ihren Verzicht auf eine Kandidatur bekanntgegeben.

Die 48-jährige Vera Lang werde sich auf das Präsidium der Kreisschulpflege Glattal konzentrierten, heisst es in der Mitteilung.

Zahlreiche Reaktionen auf ihr Interesse an einer Stadtratskandidatur hätten ihr zwar gezeigt, dass sie auf eine breite Unterstützung über die Parteigrenzen hinweg hätte zählen können. Sie habe aber feststellen müssen, dass sich der mit einer Stadtratskandidatur verbundene zeitliche Aufwand nicht mit ihrem Engagement als Schulpräsidentin vereinbaren lasse.

Mit dem 60-jährigen Filippo Leutenegger will die FDP ihren zweiten Sitz in der Stadtregierung zurückerobern, den sie in diesem Frühling verlor. Leutenegger wird auch als Kampfkandidat für das Stadtpräsidium gehandelt. Die FDP-Delegierten nominieren ihre Kandidierenden für die Stadtratswahlen vom Februar 2014 am 3. September.