Zürich
Velofahrerin will Trasse überqueren – sie wird vom Tram erfasst und verletzt

Eine 31-jährige Velofahrerin ist am Mittwoch kurz vor Mittag bei einer Kollision mit einem Tram in Zürich-Oerlikon schwer verletzt worden. Sie hatte auf einem Fussgängerstreifen das Tramtrassee überqueren wollen.

Merken
Drucken
Teilen
Eine 31-jährige Velofahrerin ist am Mittwoch kurz vor Mittag bei einer Kollision mit einem Tram in Zürich-Oerlikon schwer verletzt worden (Symbolbild).

Eine 31-jährige Velofahrerin ist am Mittwoch kurz vor Mittag bei einer Kollision mit einem Tram in Zürich-Oerlikon schwer verletzt worden (Symbolbild).

Die Kollision ereignete sich auf der Thurgauerstrasse in Oerlikon, direkt vor der Haltestelle Oerlikerhus, wie ein Sprecher der Stadtpolizei auf Anfrage sagte. Die Velofahrerin überquerte auf dem Fussgängerstreifen die Strasse und wollte dann das Tramtrassee passieren. Dabei wurde sie von einem Tram der Linie 11 erfasst, das gerade stadtauswärts in die Haltestelle einfahren wollte.

Die Frau erlitt schwere Kopfverletzungen, wie die Polizei mitteilte. Schutz und Rettung brachte sie ins Spital. Der Tramverkehr war mehrere Stunden lang in beiden Richtungen unterbrochen. Die VBZ setzte Busse ein. Betroffen waren Fahrgäste vom und zum Flughafen beziehungsweise Fernsehstudio.