Probesitzen
Vehrkehrsbetriebe Zürich suchen den bequemsten Tramsitz

Die Verkehrsbetriebe Zürich VBZ suchen nach dem bequemsten Tramsitz und befragen dazu die Passagiere. Am Dienstag und Mittwoch stellen die VBZ am Bellevue drei Probemodelle auf, die von den künftigen Benutzerinnen und Benutzern ausprobiert werden können.

Merken
Drucken
Teilen
Die Tramsitze sollen aus Holz sein. Nur die Form steht noch nicht fest.

Die Tramsitze sollen aus Holz sein. Nur die Form steht noch nicht fest.

vbz

Das Probesitzen findet an beiden Tagen von morgens 7.30 Uhr bis abends um 20 Uhr statt. Mit einem Fragebogen können die Testerinnen und Tester beurteilen, ob sie auf diesen Sitzen künftig durch die Stadt fahren möchten.

Damit die Umfrageteilnehmer nicht von Äusserlichkeiten abgelenkt werden, wurden die drei Modelle weiss angestrichen. Es gehe bei der Umfrage nur um die Ergonomie, teilten die VBZ am Montag mit. Klar ist bereits jetzt, dass die neuen Sitze aus Holz sein werden. Dazu habe man sich schon im Jahr 2011 entschieden.

Tram-Hersteller noch nicht gefunden

Der beliebteste Sitz wird bei den neuen Tramfahrzeugen eingebaut, die mit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2016 zum Einsatz kommen werden. In einem ersten Schritt werden voraussichtlich 30 Fahrzeuge angeschafft, welche die erste Serie des Trams 2000 ersetzen sollen.

Wann die zweite und dritte Serie des Trams 2000 abgelöst wird, ist noch nicht geklärt. Gemäss VBZ ist auch der Hersteller der neuen Trams noch nicht gefunden. In einer Vor-Qualifikation wurden erste Anbieter ausgewählt. Im Sommer erhalten diese nun die zweite Ausschreibung für den Grossauftrag.