Gefängnis Pfäffikon

Untersuchungshäftling in Zelle tot aufgefunden

Der 36-jährige Häftling hatte sich ins einer Zelle stranguliert. (Symbolbild)

Der 36-jährige Häftling hatte sich ins einer Zelle stranguliert. (Symbolbild)

Im Gefängnis Pfäffikon ist am Mittwochmorgen ein Untersuchungshäftling in seiner Zelle tot aufgefunden worden. Der Mann hatte sich stranguliert.

Der 36-jährige italienische Staatsangehörige befand sich wegen des Verdachts der mehrfachen Nötigung sowie weiteren Delikten in Untersuchungshaft, schreibt das Amt für Justizvollzug in einer Medienmitteilung.

Die Staatsanwaltschaft See/Oberland hat – wie bei aussergewöhnlichen Todesfällen üblich – eine Untersuchung eingeleitet.

Aktuelle Polizeibilder aus der Schweiz

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1