Drogen
Unterstützung für Angehörige von Drogenabhängigen

Die Angehörigenvereinigung Drogenabhängiger Zürich (ada-zh) soll für die Jahre 2013-2018 mehr Geld erhalten. Der Stadtrat beantragt dem Gemeinderat, die ada-zh mit jährlich maximal 77'300 Franken zu unterstützen und somit die Teuerung auszugleichen.

Drucken
Teilen
Unterstützung für Angehörige von Drogenabhängigen.

Unterstützung für Angehörige von Drogenabhängigen.

Keystone

Die ada-zh unterstützt seit 25 Jahren Angehörige bei der Bewältigung von Problemen, die im Zusammenhang mit der Drogenabhängigkeit ihrer Kinder, Partnerinnen und Partner, Eltern oder Geschwister entstehen.

Das Angebot reicht vom Vermitteln von Sachinformationen über Kurzberatung, Krisenintervention und Gruppenarbeit bis zur therapeutischen Begleitung. Dies teilte der Stadtrat am Mittwoch mit. (sda)

Aktuelle Nachrichten