Zürich
Unispital: Neues Gesundheitszentrum am Flughafen Zürich geplant

Am Flughafen Zürich wird die medizinische Versorgung aufgestockt. Das Universitätsspital (USZ) richtet im Dienstleistungszentrum "Circle" ein 24-Stunden-Gesundheitszentrum ein.

Merken
Drucken
Teilen
So soll das neue Dienstleistungszentrum "The Circle" einmal aussehen.

So soll das neue Dienstleistungszentrum "The Circle" einmal aussehen.

zvg / Visualisierung

USZ und Flughafen haben eine Absichtserklärung unterzeichnet, wonach das USZ im "Circle" eine Fläche von 10'000 Quadratmetern mietet, wie beide Parteien am Freitag mitteilten. In den kommenden Monaten werde nun der Mietvertrag ausgehandelt, sagte Flughafen-Sprecherin Sonja Zöchling auf Anfrage.

Entstehen soll ein universitäres Gesundheitszentrum, das Flughafen-Mitarbeitenden und Reisenden offensteht, aber auch den Menschen der Umgebung, wie Zöchling sagte. Im Unterschied zum bestehenden Medical Center bietet es die Möglichkeit kurzer stationärer Aufenthalte.

Kern des Angebots wird eine rund um die Uhr geöffnete Permanence sein. Dazu umfasst das Angebot verschiedene "weitere ambulante und/oder kurzstationäre Leistungen", wie es in der USZ-Mitteilung heisst. Laut USZ-Sprecher Gregor Lüthy bedeutet dies, dass sich ein Patient oder eine Patientin nach einem Eingriff ein bis drei Tage vor Ort erholen kann.

Baubeginn ist Anfang 2015. Es bestehe auch die Option auf spätere Erweiterung. Das USZ-Gesundheitszentrum ist nicht das erste medizinische Angebot am Flughafen: Seit Anfang 1996 in Betrieb ist das Airport Medical Center (AMC) mit diversen Angeboten. Dieses ist aber nicht durchgehend geöffnet und bietet keinen (kurz-)stationären Aufenthalt.

Angebote aufeinander abstimmen

Die Verantwortlichen des bestehenden und des neuen Projekts hätten bis zur Eröffnung 2018 noch Zeit genug, um sich abzusprechen, wer was anbiete, sagte Zöchling. Der Flughafen verspreche sich viel vom Projekt.

Das USZ ist nach dem Hotelunternehmen Hyatt der "zweite Ankermieter" des "Circle", wie der Flughafen schreibt. Hyatt werde zwei Hotels und ein Kongresszentrum betreiben. Besitzer des Circle sind die Flughafen Zürich AG (51%) und die Swiss Life AG (49%). Die erste Etappe wird 2018 eröffnet.

Spital Bülach skeptisch gegenüber Konkurrenz

Das Spital Bülach steht dem USZ-Projekt skeptisch gegenüber. Es konkurrenziere ein "bereits bestehendes und gut funktionierendes Angebot im Zürcher Unterland". Die Bedürfnisse der Region, der Reisenden und der Flughafen-Mitarbeitenden seien bereits durch das Spital Bülach, das AMC und die Hausärzte abgedeckt.