Uni Zürich
Uni Zürich wieder mit gesetzlich verankerter Studentenorganisation

Die Universität Zürich hat nach über 30 Jahren wieder eine öffentlich-rechtliche Körperschaft der Studierenden. Der Zürcher Regierungsrat hat die Änderung des Universitätsgesetzes rückwirkend auf den 1. Oktober in Kraft gesetzt.

Merken
Drucken
Teilen
Blick auf die Uni Zürich-Irchel (Archiv)

Blick auf die Uni Zürich-Irchel (Archiv)

Keystone

Die Wiedererrichtung einer "selbstverfassten Studierendenschaft" sei mit grosser Freude aufgenommen worden, heisst es in einer Mitteilung des Studienrates (StuRa) vom Montag. Die jahrelange Überzeugungsarbeit und der lange Kampf habe damit Früchte getragen.

Der neue Verband der Studierenden der Universität Zürich (VSUZH) soll die Interessen der Studierenden umfassend wahrnehmen. Im Gegensatz zum bisherigen StuRa besitzt die Körperschaft eine eigene Rechtspersönlichkeit und kann auch Verträge abschliessen.

Sie vertritt die Interessen der Studentinnen und Studenten in hochschulpolitischen Angelegenheiten. Sie soll zudem Dienstleistungen und Aktivitäten für Studierende fördern, die das studentische Leben an der Universität betreffen.

Immer wieder Kompetenzgerangel

1977 hatte der Kantonsrat die Studierendenschaft der Universität Zürich (SUZ) abgeschafft. Die Mehrheit des Kantonsparlamentes war damals der Meinung, "linke Chaoten" könnten nicht die gesamte Studierendenschaft vertreten. Damit wurden "pubertierende Kinder zurück in den Kindergarten geschickt", schreibt der StuRA.

Der StuRA als Nachfolgeorganisation der SUZ war nach eigener Einschätzung ein komplexes Gebilde, das keine klaren Verhältnisse schuf und zu Kompetenzgerangel führte. Die Beziehungen zwischen Studierenden und Uni seien vielfältig gewesen, und man habe sich gelegentlich gegenseitig auf die Nerven gegeben.

Wahl im nächsten Frühjahr

Mit der Konstituierung der neuen Körperschaft im nächsten Frühjahr könnten sich die Studierenden wieder selbstbewusst zeigen, heisst es in der Mitteilung. Die VSUZH könne über eigene Mitgliederbeiträge walten und mit abgesicherter rechtlicher Grundlage das studentische Leben bereichern.

Mitglied des Verbandes der Studierenden wird jede Studentin und jeder Student der Universität Zürich. Ein Austrittsrecht ist jedem Studierenden und jeder Studierenden vorbehalten. Die Wahl des Rates erfolgt im Frühjahr, die Wahl des Vorstandes durch den Rat ist für Ende Mai2013.