Zürich
Unfall auf Linie 11: Tram kollidiert mit Vater und Sohn

Ein Tram der Linie 11 hat am Donnerstag beim Einfahren in eine Haltestelle einen Vater und seinen Sohn erfasst, als diese den Fussgängerstreifen überquert haben. Sie mussten ins Spital gebracht werden.

Merken
Drucken
Teilen
Bei der Einfahrt in die Haltestelle "Oerlikerhus" kam es zur Kollision. (Symbolbild)

Bei der Einfahrt in die Haltestelle "Oerlikerhus" kam es zur Kollision. (Symbolbild)

KEYSTONE/SAMUEL TRUEMPY

Gegen 12 Uhr überquerte der Vater mit seinem Sohn den Fussgängerstreifen bei der Haltestelle "Oerlikerhus" an der Thurgauerstrasse. Gleichzeitig fuhr ein Tram der Linie 11 stadteinwärts auf die Haltestelle zu, wie die Stadtpolizei am Donnerstag mitteilte.

Bei der Einfahrt in die Haltestelle kam es zur Kollision. Der Junge wurde leicht verletzt, die Verletzungen seines Vaters sind nicht näher bekannt. Die Unfallursache wird derzeit untersucht. Die Tramlinien 10 und 11 waren eine Stunde lang unterbrochen.