Am Donnerstagnachmittag fielen einem Lokomotivführer die fehlenden Stromrückführungen auf und er informierte die Polizei.

Es stellte sich heraus, dass rund 2,6 Kilometer Kupferkabel entwendet wurden. Es entstand ein Sachschaden von 70'000 Franken.

Der genaue Zeitpunkt des Diebstahls ist unklar, wie die Kantonspolizei Zürich am Freitag mitteilte.