Umwelt
Für den Klimaschutz: Auch der Kanton fährt bald nur noch Elektroautos

Der Kanton Zürich setzt sich mit einer CO₂-neutralen Fahrzeugflotte ambitionierte Ziele. Damit möchte man seiner Vorbildfunktion gerecht werden.

Drucken
Teilen
20 Prozent der Fahrzeugflotte ist bereits mit einem alternativem Antrieb unterwegs. (Symbolbild)

20 Prozent der Fahrzeugflotte ist bereits mit einem alternativem Antrieb unterwegs. (Symbolbild)

Christian Beutler

Um seine Vorbildfunktion im Klimaschutz kommt der Zürcher Kanton nicht mehr herum - auch nicht in Sachen eigener Fahrzeugflotte. Nun hat er ambitionierte Ziele veröffentlicht. 2040 sollen alle Fahrzeuge CO₂-neutral sein, um jegliche Emissionen zu vermeiden.

Denn Hauptverursacher dieser Emissionen ist im Kanton Zürich weiterhin der Verkehr. Betroffen von der neuen Massnahme sind insbesondere die Motorfahrzeuge der Polizei, der Strassenreinigung und weitere Dienstfahrzeuge. Bisher beträgt der Anteil der Fahrzeuge mit alternativem Antrieb 20 Prozent.

Infrastruktur und Innovationen sollen unterstützt werden

In diesem Zuge muss die Infrastruktur zum Laden der Elektrofahrzeuge und das Betanken der Motorfahrzeuge mit Wasserstoffantrieb ausgebaut werden. Vorausgesetzt wird, vor allem bei den Blaulichtorganisationen, dass die Fahrzeuge immer voll einsatzfähig sein müssen. Ziel sei es, ab 2030 auch emissionsfreie schwere Nutzfahrzeuge und Spitalfahrzeuge zu beschaffen. Bisher bleibt dieses Bestreben jedoch noch unverbindlich.

Um das zu ermöglichen, ist auch die Innovationsförderung von Bedeutung. Für Transportdienstleistungen sollen deshalb neue Zuschlagskriterien für den CO₂-Ausstoss formuliert werden, um die Entwicklung anzukurbeln.

Energie und Unterhaltskosten werden sinken

Die Mehrinvestitionen für emissionsfreie Mobilität werden laut Kanton Zürich durch die Nutzungseinsparungen mehr als kompensiert. So werden die Kosten für Energie und Unterhalt auf Dauer sinken. Damit wird auch die kürzlich verabschiedete Strategie für eine zukunftsgerichtete Mobilität und das Handlungsprogramm «Digitalisierung und Nachhaltigkeit der Mobilität» im Kanton Zürich vorangetrieben (RRB Nr. 729/2021). (ld.)

Aktuelle Nachrichten