Schmuggel

Uhren in Unterhosen und Bargeld in Socken versteckt

Kein sicheres Versteck

Kein sicheres Versteck

Ein 55-jähriger Italiener ist am Flughafen-Zürich in der Zollkontrolle erwischt worden. Er wollte Uhren und Schmuck im Wert von rund 160'000 Franken schmuggeln. 11 Uhren versteckte er in den Unterhosen, Bargeld in den Socken.

Der in Italien wohnhafte Mann reiste am 10. November von Bangkok kommend in die Schweiz ein. Bei der Kontrolle fanden die Mitarbeitenden des Zolls Uhren im Wert von über 40'000 Franken und Bargeld in verschiedenen Währungen von rund 120'000 Franken, wie die Zollverwaltung am Montag mitteilte.

Der Mann gab an, die Uhren seien für Italien bestimmt. Er sei aber absichtlich von Thailand in die Schweiz anstatt direkt in sein Heimatland geflogen, weil er die Uhren bei der Einreise in Italien nicht habe anmelden wollen. Er hätte beabsichtigt, mit seinem in Kloten parkierten Auto auf dem Landweg nach Italien zu reisen. Der Mann musste ein Bussendepot in der Höhe von 3300 Franken leisten.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1