Die drei Männer im Alter von 22, 23 und 24 Jahren wurden durch die Stadtpolizei und anschliessend durch die Staatsanwaltschaft befragt und zeigten sich geständig, wie die Stadtpolizei am Freitag mitteilte. Bei Hausdurchsuchungen wurden mehrere tausend Franken der Beute sichergestellt.

Die anderen drei Personen wurden wieder freigelassen, da sich der Tatverdacht gegen sie nicht erhärtete.

Die maskierten Täter drangen am Donnerstag kurz vor 6.15 Uhr ins Lebensmittelgeschäft ein. Dabei gingen sie einen Angestellten tätlich an und verletzten ihn. Sie bedrohten die Angestellten mit einer Stichwaffe, forderten Bargeld und flüchteten schliesslich mit ihrer Beute.

Die Stadtpolizei erhielt nach dem Raub auf die Coop-Filiale in der Nähe des Triemli mehrere Hinweise aus der Bevölkerung. Beispielsweise wurde ein Lieferwagen beobachtet, der mit dem Überfall zusammenhing. Aufgrund der sofort eingeleiteten Abklärungen und Fahndungsmassnahmen konnte die Polizei die Tatverdächtigen verhaften.

Aktuelle Polizeibilder aus der Schweiz