Zürcher Unterland

Trotz Risiken: Hotel-Boom beim Flughafen hält an

Nahe des Zürcher Flughafens ist derzeit ein regelrechter Hotel-Boom im Gange.

Ein neues Hotel mit 142 Zimmern ist das jüngste Beispiel eines krassen Hotel-Booms im Zürcher Unterland.

Etwa 3000 neue Hotelzimmer sind in den nächsten Jahren rund um den Flughafen im Zürcher Unterland geplant. In keiner anderen Region im Kanton werden derzeit so viele Hotels gebaut. Alle paar Monate eröffnet derzeit ein neues Hotel, jüngstes Beispiel ist das B-&-BHotel in Wallisellen, das am Donnerstag eingeweiht wurde. 142 neue Zimmer sind damit im Unterland verfügbar.

Typisch ist das Beispiel auch, weil das neu eröffnete Hotel zu einer Gruppe (B & B Hotels) gehört. Die Gruppe betreibt inzwischen über 500 Hotels in ganz Europa, davon über 200 in Frankreich und mehr als 100 in Deutschland. Und das Unternehmen ist dabei, auch in der Schweiz Fuss zu fassen.

Mehr Hotel-Ketten

Das ist ein Schritt, der im Trend liegt. Laut Martin von Moos, Präsident des Verbands Zürcher Hoteliers, wird inzwischen etwa die Hälfte aller Hotelzimmer im Grossraum Zürich von internationalen Hotelketten betrieben. «Im europäischen Schnitt sind wir damit noch unter dem Durchschnitt. Wir erwarten, dass die Anzahl Hotelzimmer von Hotelketten weiter zulegt.» Allein Accor-Hotels, ein weiteres französisches Hotelunternehmen, das weltweit über 4000 Hotels führt, vereint mit seinen Marken wie Mövenpick, Swissôtel, 25 Hours, Ibis und Novotel über 25 Prozent der Zimmer in und um Zürich.

Dabei ist die Expansion in die Schweiz mit Risiken verbunden. «Es gibt Hotelketten, die vom Wachstum und vom attraktiven Markt in Zürich geblendet werden.» Dabei würden sie manchmal die Kostenstruktur in der Schweiz unterschätzen. Die Personal-. Waren- und Unterhaltskosten und die nötigen Investitionen sind hier höher als in der Europäischen Union. «Somit sind die Margen tiefer als in anderen europäischen Ländern», sagt von Moos. «Wenn das Wachstum mal stagniert oder die Zimmerauslastung sinkt, beginnt das grosse Erwachen.»

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1