Am Zürcher Sechseläuten ist es zu einem Todesfall gekommen. Eine 72-jährige Zuschauerin starb während des Umzugs. Sie hatte ein medizinisches Problem erlitten. Eine sofortige Reanimation half nicht, wie ein Sprecher der Stadtpolizei Zürich gegenüber "20 Minuten" sagt.

Ausserdem stürzte ein 83-jähriger Mann von einem Pferdewagen. Er wurde mit unbekannten Verletzungen ins Spital gebracht. An der Bahnhofstrasse kam ein Reiter zu Fall, blieb aber unverletzt – genauso wie sein Pferd.

Am Sechseläutenplatz erlitt ein Pferd einen Kolik. Es wurde gemäss Polizeisprecher nach Hause gebracht. Es gehe ihm den Umständen entsprechend gut.

Der Böögg explodierte nach 17 Minuten und 44 Sekunden. Alles zum diesjährigen Sechseläuten lesen Sie hier. (mwa)

Die Bilder des Sechseläutens 2019: