Stallikon
Trike-Fahrerin verletzt sich bei Selbstunfall und wird mit Helikopter ins Spital gebracht

Eine Trike-Fahrerin hat sich am Sonntagnachmittag bei einem Unfall in Stallikon mittelschwere Verletzungen zugezogen. Sie musste mit dem Helikopter ins Spital geflogen werden.

Merken
Drucken
Teilen
Die Trike-Fahrerin musste nach dem Unfall mit dem Helikopter ins Spital geflogen werden. (Archiv)

Die Trike-Fahrerin musste nach dem Unfall mit dem Helikopter ins Spital geflogen werden. (Archiv)

KEYSTONE/TI-PRESS/GABRIELE PUTZU

Der Unfall ereignete sich um 15.30 Uhr, als die 55-Jährige mit ihrem Trike-Motorrad auf der Bucheneggstrasse bergabwärts Richtung Stallikon fuhr. In einer Linkskurve geriet die Lenkerin über den linken Strassenrand hinaus und stürzte im angrenzenden Wiesland von ihrem Fahrzeug, wie die Kantonspolizei Zürich am Montag mitteilte.