Vom 1. Juli bis zum 30. September führte die Kantonspolizei eine Schwerpunktaktion durch. Im Fokus standen Taschen- und Trickdiebe, Betrüger, Bettler, Einbrecher, betrügerische Wahrsager und Händler, die Ramsch zu hohen Preisen verkauften. Manche Verhaftung sei auch erfolgt, weil sich die kontrollierte Person illegal in der Schweiz aufhielt, heisst es in der Mitteilung.

Im Laufe der drei Monate wurden 271 Männer und 57 Frauen festgenommen. 85 Personen stammten laut Kantonspolizei aus Rumänien, 67 aus Marokko, 63 aus Tunesien, 57 aus Algerien und 34 aus verschiedenen Ländern. Die Aktion wurde durchgeführt, nachdem sich seit Frühling einschlägige Meldungen gehäuft hatten. Sie werde zur Weihnachtszeit wiederholt.