Strassensperrung
Tour de Suisse kommt nach Zürich in die Radsportprovinz

Es ist lange her, seit die Tour de Suisse 1997 zuletzt durch Zürich fuhr. Dabei galt die Limmatstadt einst als Nabel des Schweizer Radsports, vor allem zu Zeiten der Zürcher Radsportlegenden Hugo Koblet und Ferdy Kübler.

Matthias Scharrer
Drucken
Teilen
Die Tour de Suisse führt die Fahrer am Dienstag durch die Stadt Zürich.

Die Tour de Suisse führt die Fahrer am Dienstag durch die Stadt Zürich.

Keystone

Mal startete die Tour in ihrer 80-jährigen Geschichte hier, 45 Mal endete sie in Zürich - zumeist auf der offenen Rennbahn in Zürich Oerlikon.

Tempi passati: «Heute ist Zürich Radsportprovinz», konstatiert die lokale Presse («Tages-Anzeiger»). Zahlreiche Radsportvereine sind verschwunden. Und das Eintagesrennen «Züri Metzgete» fand zuletzt 2006 als Profirennen statt.

Umso präsenter ist das Velo im Alltag als Fortbewegungsmittel in der Stadt, da mit dem Auto oft kein vergleichbar effizientes Durchkommen mehr ist. Und auf den Hügeln an den Rändern der Stadt rasen Mountainbiker auf halsbrecherischen Abfahrten täglich durch die Wälder.

Ferdy Kübler, Tour-de-Suisse-Sieger von 1942, 1948 und 1951, erinnert sich: «Wir sind immer in Zürich gestartet, und in Zürich war auch das Ziel.» Zu Küblers Zeiten in den 1940er- und 1950er-Jahren war die Limmatstadt Anfang und Ende der Tour de Suisse. Doch über die alten Zeiten zu sinnieren ist nicht Küblers Ding. Umso mehr freut sich der 94-Jährige, dass mit Mathias Frank ein Schweizer im Gelben Trikot des Spitzenreiters zur Zürcher Etappe startet. «Und ich möchte über die Zeitung einen Gruss an meinen Freund Andy Rihs ausrichten, diesen grossen Förderer des Radsports», sagt der in Birmensdorf wohnhafte Kübler am Telefon.

Am Donnerstag werden die Fahrer der Tour de Suisse durch die Zürcher Innenstadt fahren. Weil zwischen 16 und 19 Uhr mehrere Strassen für jeglichen Verkehr gesperrt werden, kommt es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Die Stadt Zürich empfiehlt in einer Mitteilung vom Montag allen Verkehrsteilnehmenden, das Seebecken und die Innenstadt am späteren Nachmittag zu meiden.

Die Fahrer kommen aus Richtung Wollishofen, überqueren die Quaibrücke und rauschen am Bellevue vorbei. Danach führt die Strecke weiter dem See entlang nach Meilen, dem Ziel der 6. Etappe.

Aktuelle Nachrichten