Es sei davon auszugehen, dass er von der Dachterrasse der dortigen Liegenschaft an der Ausstellungsstrasse gestürzt sei. Hinweise darauf, dass ihn jemand gestossen haben könnte oder auf ein anderes Delikt gibt es gemäss Staatsanwaltschaft nicht.

Der Mann wurde von einem Passanten blutüberströmt beim Museum für Gestaltung auf dem Boden gefunden. Die Sanitäter konnten nur noch den Tod feststellen.