Raser

Töfffahrer beschleunigt innerorts auf 200 Stundenkilometer

Statt 60 km/h beschleunigte der Töfffahrer auf 200 km/h (Symbolbild)

Statt 60 km/h beschleunigte der Töfffahrer auf 200 km/h (Symbolbild)

Mit Tempo 200 ist in der Nacht auf Dienstag ein Töfffahrer beim Flughafen Zürich auf einer Innerortsstrasse von Glattbrugg nach Kloten gerast. Die Polizei stoppte ihn im Zentrum von Kloten und verhaftete ihn.

Das Motorrad wurde sichergestellt, wie die Kantonspolizei Zürich in ihrer Mitteilung schreibt. Gegen 0.30 Uhr fuhr der 29-jährige Deutsche mit seinem Motorrad mit massiv überhöhter Geschwindigkeit auf der Flughafenautobahn A51 Richtung Bülach. In Glattbrugg verliess er die Autobahn und bog Richtung Kloten ab.

Im Innerortsbereich mit einer erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h habe er nach eigenen Aussagen seine Maschine erneut auf rund 200 km/h beschleunigt, schreibt die Polizei.

In Kloten wurde der Raser angehalten und kontrolliert. Am Motorrad war nach Polizeiangaben eine typenfremde Auspuffanlage montiert. Die Polizei ordnete beim Lenker eine Blutprobe an und übergab ihn der Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1