Zürich

Tödliche Auseinandersetzung zwischen zwei Frauen in Zürich-Affoltern

Die Auseinandersetzung geschah an der Haltestelle Zehntenhausplatz.

Die Auseinandersetzung geschah an der Haltestelle Zehntenhausplatz.

Eine Auseinandersetzung an der VBZ-Haltestelle Zehntenhausplatz in Zürich-Affoltern ist tödlich ausgegangen: Eine 79-jährige Frau starb an ihren Verletzungen, nachdem sie drei Tage zuvor von einer 30-jährigen Schweizerin aus dem Kanton Bern angegriffen worden war.

Die Auseinandersetzung fand bereits am 23. Mai, zwischen 07.30 Uhr und 08.30 Uhr, an der VBZ Haltestelle Zehntenhausplatz in Zürich statt. Die 79-Jährige starb an den Folgen eines Sturzes, teilte die Kantonspolizei Zürich am Freitag mit.

Die Verhaftete sei schon eine Stunde vor der Auseinandersetzung an der Haltestelle gewesen und habe sich sehr auffällig verhalten. Was mit "auffällig" gemeint ist, will die Polizei nicht näher ausführen. Die mutmassliche Täterin konnte am Donnerstag verhaftet werde

Die Kantonspolizei Zürich sucht nun Zeugen, die Angaben zum Geschehen, insbesondere zum Benehmen der Täterin an der VBZ Haltestelle machen können. Die Zeugen werden gebeten sich mit der Kantonspolizei Zürich, Tel. 044 247 22 11 in Verbindung zu setzten.

Polizeibilder vom Juni 2018:

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1