Zugenommen hat die Bevölkerungszahl zum einen durch einen Geburtenüberschuss, zum anderen sind mehr Personen zu- als weggezogen, wie die Stadt am Mittwoch mitteilte. Der Ausländeranteil stieg leicht von 24,1 Prozent auf 24,2 Prozent.

In den sieben Stadtkreisen waren im vergangenen Jahr 264 neue Wohnungen bezugsbereit. Damit ist die Wohnungszahl mit einem Plus von 0,5 Prozent deutlich weniger gestiegen als die Einwohnerzahl.