Zürich

Tieflader zu hoch: Ausgebranntes Cobra-Tram reisst Fahrleitung runter

Pech im Unglück: Der Tieflader, der das ausgebrannte Cobra-Tram nach Altstetten bringen sollte, riss am Freitagmorgen unter der Zürcher Hardbrücke eine Fahrleitung herunter und blockierte den Betrieb.

Am frühen Freitagmorgen sollte das Tram per Lastwagen nach Altstetten gebracht und der entstandene Schaden im dortigen Depot untersucht werden. Doch der Transporter war zu hoch und riss die Fahrleitung herunter. Ein Sprecher der Verkehrsbetriebe Zürich bestätigte eine Meldung von Radio 24.

Das Cobra-Tram und drei Autos hatten in der Nacht auf Mittwoch beim Tramdepot Hard beim Escher-Wyss-Platz Feuer gefangen. Dabei entstand ein Sachschaden von mehreren hunderttausend Franken, verletzt wurde niemand.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1