Zürich
Teures Abenteuer: Niemand will die Internetendung «.zuerich»

Etwa 300000 Franken kostet die Bewerbung für die Internetendung «.zuerich» den Kanton Zürich. Der Kanton will sich so die Marke Zürich als Domain sichern und Privaten anbieten. Bis heute interessiert sich jedoch niemand dafür.

Merken
Drucken
Teilen
Rund 300000 Franken lässt sich der Kanton die Endung «.zuerich» kosten.

Rund 300000 Franken lässt sich der Kanton die Endung «.zuerich» kosten.

Keystone

Zürcher Firmen und Institutionen sollen in Zukunft im Internet nicht mehr die Endung «.ch» haben, sondern «.zuerich». Den Kanton kostet die Bewerbung für die neue Internetendung rund 300000 Franken - doch bis jetzt interessiert sich noch niemand für dieses Angebot. Dies berichtet die Neue Zürcher Zeitung.

Neben Zürich haben sich auch Standorte wie Berlin, Paris, New York oder Moskau für einen neue Domain beworben. In der Schweiz hat neben dem Kanton Zürich einzig der Bund («.swiss») für eine entsprechende Endung reserviert. Gemäss NZZ habe der Kanton Zürich rund 300000 Franken für die Bewerbung budgetiert. Dazu kämen noch jährlich wiederkehrende Kosten von bis zu 130000 Franken. Mit der Bewerbung will sich der Kanton Zürich die Marke Zürich als Domain sichern.

In Zukunft sollen dann Private für die Finanzierung der Zürich-Domain aufkommen, der Kanton will die Internetendung anbieten und verkaufen. Das Problem dabei ist, dass es bisher keine Interessenten für das Angebot gibt.