Zürich
Teure Marken- und Elektroartikel zum «Schnäpplipreis» — über 450 Fake Online-shops

Sie bieten falsche Marken- und Elektroartikel zu sehr günstigen Preisen an oder liefern gar nichts aus. Die Kantonspolizei hat innert 24 Stunden über 450 betrügerische Online-shops identifiziert und gesperrt.

Merken
Drucken
Teilen
Die Abteilung Cybercrime stellte letzte Woche die Aufschaltung von 450 neuer betrügerischer Internetshops innert 24 Stunden fest

Die Abteilung Cybercrime stellte letzte Woche die Aufschaltung von 450 neuer betrügerischer Internetshops innert 24 Stunden fest

Kapo Zürich

Eine Vielzahl an betrügerische Online-shops bieten teure Marken- und Elektronikartikel zu sehr günstigen Preisen und liefern entweder gefälschte oder überhaupt keine Ware. Dies schreibt die Kantonspolizei in einer Medienmitteilung.

Die Abteilung Cybercrime der Kantonspolizei Zürich verfolgt in Zusammenarbeit mit der Schweizer Registrierungsstelle von «.ch»-Internet-Onlineadressen (Domains) betrügerische Onlineshops mit Schweizer Internet-Domains. Über 6500 solcher Onlineshops wurden seit Anfang 2018 durch die Kantonspolizei Zürich identifiziert und gesperrt, was zum Rückgang von betrügerischen Shops mit Schweizer Internet-Domains führte.

In der Vorweihnachtszeit nimmt die Zahl an betrügerischen Onlineshops jedoch zu. Die Abteilung Cybercrime stellte letzte Woche die Aufschaltung von 450 neuer betrügerischer Internetshops innert 24 Stunden fest und blockierte diese umgehend. (lar)

Fake Online-shop erkennen

- Unrealistische Preise: Seien Sie misstrauisch, wenn ein Preis zu gut ist, um wahr zu sein

- Fehlendes Impressum: Kein gesetzlich vorgeschriebenes Impressum vorhanden

- Währungsliste: Unnötig lange Währungsliste, oft auch ohne Schweizer Franken

- Willkürlicher Domain-Name: Verwendung von unsinnigen Domain-Namen, die weder etwas mit einem Internetshop noch mit der angebotenen Ware zu tun haben

Mehr auf Cybercrime.