Zürichsee
Tempo 40 auf dem Zürichsee: Heinz Lüthi will gegen Raser auf dem See vorgehen

Das ehemalige Mitglied vom «Cabaret Rotstift» Heinz Lüthi fordert in einer Einzelinitiative ein Tempolimit von 40 Kilometern pro Stunde auf dem Zürichsee. «40 km/h auf dem Wasser ist sehr schnell und reicht völlig aus», erklärt Lüthi.

Merken
Drucken
Teilen

Keystone
Heinz Lüthi Lüthi verbringt selbst 30 bis 40 Tage im Jahr auf seinem Segelbot.

Heinz Lüthi Lüthi verbringt selbst 30 bis 40 Tage im Jahr auf seinem Segelbot.

Aargauer Zeitung

In einem Interview mit «Radio SRF» meint Lüthi, dass 40 km/h auf dem Wasser sehr schnell sei und man bei dieser Geschwindigkeit noch problemlos Wasserskifahren könne. «Es gibt Boote, die ohne weiteres Tempo 100 erreichen. Auf einem engen Gewässer wie dem Zürichsee ist das ein Verbrechen», betont Lüthi weiter. Auf dem Bodensee, welcher 6 Mal grösser ist als der Zürichsee, gäbe es diese Regel bereits.

Die Geschwindigkeitsbeschränkung würde vorerst, so Lüthi, nur für den Zürcherischen Teil des Zürichsees gelten. Die anderen Kantone, welche an den Zürichsee grenzen würden dann sicherlich nachziehen.

Würde diese Forderung tatsächlich umgesetzt, dürften nur noch Kursschiffe und die Seepolizei schneller als 40 Kilometer pro Stunde fahren.

Damit der Kantonsrat die Initiative Lüthis weiterverfolgt, braucht es 60 Parlamentarier, welche der Initiative unterstützen. Heinz Lüthi ist optimistisch, dass sein Vorhaben erfolgreich sein könnte.