Velos
Tausende Velos warten in Zürich auf neue Besitzer

In der Stadt Zürich werden jährlich rund 3000 besitzlose Velos von einer besonderen Equipe eingesammelt. Etwa 150 bis 200 kann man den Besitzern zurückgeben. Andere werden hergerichtet und an Sozialwerke abgegeben. Der Rest wird versteigert oder verschrottet.

Merken
Drucken
Teilen
Auf den 16000 Velo-Abstellplätzen in Zürich werden jährlich rund 3000 herrenlose Velos eingesammelt. (abr.)

Auf den 16000 Velo-Abstellplätzen in Zürich werden jährlich rund 3000 herrenlose Velos eingesammelt. (abr.)

In der Stadt Zürich treten jeden Tag Zehntausende von Menschen in die Pedale. Auch die Veloexperten von Entsorgung + Recycling Zürich (ERZ) absolvieren eine Tour de Zurich: Sie kontrollieren die Ordnung und Sauberkeit der 16'000 Abstellplätze mit den 300 Velomietboxen, reparieren defekte Haltebügel und markieren dauerparkierte oder schrottreife Fahrräder.

Velos, die mindestens vier Wochen auf öffentlichem Grund stehen und nie benützt werden, nimmt ERZ mit. Die Fahrräder werden registriert und von der Stadtpolizei mit den Daten der eidgenössischen Fahrzeugfahndung abgeglichen. So finden gestohlene Räder zu ihren Besitzern zurück, sofern diese den Verlust bei der Polizei gemeldet haben.