«Tages-Anzeiger»
«Tages Anzeiger» schliesst Regionalredaktionen

Der «Tages-Anzeiger» schliesst seine Regionalredkationen spätestens Ende Jahr.

Merken
Drucken
Teilen

Keystone

Spätestens Ende Jahr schliesst der «Tages-Anzeiger» die Regionalredaktionen im Zürcher Unter- und Oberland und in den Zürichsee-Regionen. Das schreibt die Zeitung «Der Sonntag» in ihrer neusten Ausgabe.

Künftig werden die vom «Tages-Anzeiger»-Verlag Tamedia im Frühjahr übernommenen Landzeitungen den «Tagi» mit Fotos und Texten aus ihren Regionen beliefern, daraus wird eine Miniredaktion in Zürich die Splits fabrizieren.

Weil auch die «NZZ» in der Zürcher Landschaft keine kontinuierliche Berichterstattung pflegt, haben Leser, die im Kanton Zürich an Informationen und Geschichten aus den Bezirken und Gemeinden interessiert sind, künftig keine Wahl mehr.

Und die Inserenten werden sich auf «leicht höhere Anzeigentarfie» einstellen müssen, wie ein Tamedia-Sprecher gegenüber dem «Sonntag» bestätigte.