Rüti (ZH)
SVP-Vorstandsmitglied schockiert mit Facebook-Video

Christian Klambaur, SVP-Vorstandsmitglied der Sektion Rüti ZH, publizierte am 1. Januar ein stark umstrittenes Video mit klar rassistischem Inhalt auf seinem Facebook-Profil. Sogar Parteikollegen kritisieren ihn scharf.

Merken
Drucken
Teilen
Um diese neuvertonte Szene im Spielfilm «300» geht es.

Um diese neuvertonte Szene im Spielfilm «300» geht es.

Screenshot 300

Beim Video handelt sich um eine neuvertonte Filmszene aus «300». In der abgeänderten Sequenz bittet ein schwarzer Schauspieler um Asyl. Worauf der Spartaner mit folgender Antwort kontert: «Asyl? Aber sicher nicht in Bubikon, du Scheiss-Neger» und ihn mit dem Fuss über den Abgrund kickt.

Gegenüber dem «Blick» nimmt Klambaur Stellung zum Video, er habe das Video nicht selbst gemacht, stehe aber zum Inhalt. Man dürfe doch mal ein «Gspässli» machen, auch wenn das Thema ernst sei, rechtfertigt sich der SVP-Mann. Ausserdem sei ihm nicht bewusst gewesen, dass alle Zugriff auf das Video haben. Er habe bei Facebook allgemein den Überblick verloren.

Klambaur krebst zurück

Mittlerweile wurde das Video von seiner öffentlichen Facebook-Seite entfernt und Klambaur entschuldigt sich. Er gibt zu, dass ihm ein Missgeschick unterlaufen sei und das Video nicht für die Öffentlichkeit gedacht war.