Zürich
SVP-Gemeinderat drohte im Suff mit Messer - nun sitzt er in Untersuchungshaft

Ein Zürcher SVP-Gemeinderat befindet sich in Haft. Der 57-Jährige soll am Montagabend in der Bederbar in Zürich einen Gast mit einem Sackmesser bedroht haben. Es wurde Antrag auf Untersuchungshaft gestellt.

Drucken
Teilen
Der randalierende Gemeinderat sitzt in Untersuchungshaft (Symbolbild).

Der randalierende Gemeinderat sitzt in Untersuchungshaft (Symbolbild).

Keystone

Dies bestätigte Corinne Bouvard, Sprecherin der Oberstaatsanwaltschaft, am Donnerstag.

Die Staatsanwaltschaft führt gegen den Gemeinderat ein Verfahren wegen Drohung. Er soll in angetrunkenem Zustand Gäste und den Barchef belästigt und bedroht haben. Die dazu gerufene Polizei hatte ihn in die Ausnüchterungszelle gebracht, wie der "Blick" am Mittwoch berichtete.

Der Vorfall sei sehr unangenehm für die Partei, sagte SVP-Fraktionschef Mauro Tuena gegenüber der Nachrichtenagentur sda. Informiert ist er über den Vorfall bislang nur aus den Medien.

Es müsse nun rasch ein klärendes Gespräch mit dem Betroffenen stattfinden, "nicht erst in Tagen oder Wochen", sagte er. Sollte der Vorwurf stimmen, müsse der 57-Jährige aus dem Gemeinderat zurücktreten. Diesem gehört er seit Mai diesen Jahres an.