Die Kantonspolizei Zürich rät davon ab, sich während des Sturms im Wald, am Waldrand oder am Rand von Gewässern aufzuhalten. Gartenmöbel, Kindertrampoline, Mülltonnen und andere draussen gelagerte, lose Gegenstände sollten an einem geschützten Ort aufbewahrt oder festgezurrt werden.

Weiter sollten Bootsbesitzer darauf achten, dass ihr Boot sicher belegt ist und die Blachen einem starken Wind standhalten. Baugerüste und Abschrankungen sollten überprüft werden. Der Bevölkerung wird geraten, ihre Autos wenn möglich in einer Garage oder zumindest mit grossem Abstand zu hohen Bäumen zu parkieren. Der Aufenthalt im Freien sollte vermieden werden.