Zürich
Streit unter Fussballfans an der Langstrasse eskaliert: Ein Schwerverletzter

Bei einem Streit zwischen mehreren Personen ist am Donnerstagabend an der Zürcher Langstrasse ein portugiesischer Fussballfan schwer verletzt worden. Mit schweren Kopfverletzungen musste der 27-Jährige mit der Sanität ins Spital gebracht werden.

Merken
Drucken
Teilen
Der Fussballfan wurde mit schweren Kopfverletzungen ins Spital eingeliefert (Symbolbild)

Der Fussballfan wurde mit schweren Kopfverletzungen ins Spital eingeliefert (Symbolbild)

Keystone

Gegen 23.15 Uhr wurde die Stadtpolizei Zürich an die Langstrasse gerufen, wie es in einer Mitteilung vom Freitag heisst. Vor Ort trafen die Polizisten auf einen 27-jährigen Portugiesen, der verletzt am Boden lag.

Zuvor war es vor einem Lokal zu einem Streit zwischen mehreren Personen gekommen. Gemäss Zeugenaussagen waren zwei Männer mit Portugal-Fanshirts bekleidet, zwei weitere waren offenbar mit einer Deutschland-Fahne und entsprechend gefärbten Haaren unterwegs.

Weil beim Eintreffen der Polizei die beiden Deutschland-Fans nicht mehr da waren, wurde eine Fahndung nach ihnen eingeleitet. Zudem wurde das Forensische Institut Zürich zur Spurensicherung aufgeboten. (sda)