Zürich

Streit eskaliert zur Messerstecherei: Das Opfer muss ins Spital, der Täter ist auf der Flucht

Plötzlich zückte einer der beiden Streithähne ein Messer und verletzte sein Gegenüber schwer. (Symbolbild)

Plötzlich zückte einer der beiden Streithähne ein Messer und verletzte sein Gegenüber schwer. (Symbolbild)

Bei gewalttätigen Auseinandersetzungen in Zürich sind in der Nacht auf Samstag zwei Personen verletzt worden. In Zürich-Schwamendingen eskalierte ein Streit in einer Bar, wenig später fand die Polizei im Kreis vier einen Verletzten auf der Strasse.

Zum Streit zwischen den zwei Männern war es gegen zwei Uhr morgens gekommen. Dabei zückte einer ein Messer und verletzte den anderen mittelschwer, wie die Stadtpolizei Zürich am Samstag mitteilte. Der 36-jährige Schweizer musste ins Spital gebracht werden, der Täter flüchtete.

Gegen fünf Uhr stiess die Polizei im Kreis vier ausserdem auf einen 44-jährigen Algerier mit Kopfverletzungen. Auch er wurde ins Spital gebracht. Die Polizei geht davon aus, dass die Verletzungen von einer gewalttätigen Auseinandersetzungen stammen. Sie sucht nach Zeugen.

Meistgesehen

Artboard 1