Kreis 6
Streit endet in Schiesserei: 26-jähriger Schweizer streckt Kontrahenten nieder

Während eines Streites mit mehreren Personen im Kreis 6 zog ein 26-jähriger Schweizer eine Waffe und schoss eine Person nieder. Der Angeschossene musste mit schweren Verletzungen ins Spital gebracht werden. Der Täter stellte sich der Polizei.

Merken
Drucken
Teilen
Der 26-jährige Schweizer schoss einen 36-jährigen Mann nieder. (Symbolbild)

Der 26-jährige Schweizer schoss einen 36-jährigen Mann nieder. (Symbolbild)

Keystone

Im Stadtzürcher Kreis 6 ist es in der Nacht auf Donnerstag zu einer Schiesserei gekommen. Dabei wurde ein 36-jähriger Mann schwer verletzt. Der mutmassliche Täter stellte sich einige Stunden später der Polizei, wie die Stadtpolizei Zürich mitteilte.

Gemäss bisherigen Erkenntnissen kam es kurz vor 1.30 Uhr vor einer Liegenschaft an der Irchelstrasse zu einem Streit zwischen mehreren Personen.

Im Verlaufe des Streits schoss plötzlich einer der Streitenden auf einen Kontrahenten und flüchtete. Der Verletzte musste im Spital notoperiert werden. Die Stadtpolizei Zürich leitete eine Grossfahndung ein. Der mutmassliche Täter, ein 26-jähriger Schweizer, stellte sich kurz vor 7 Uhr der Kantonspolizei Zürich und wurde festgenommen.