Zürich
Street-Parade-Organisatoren wollen von DJ Tatana nichts mehr wissen

DJ Tatana war jahrelang der Star der Züricher Street-Parade. Dieses Jahr wird sie allerdings in Zürich nicht auflegen und auch auf der offiziellen Compilation kommt sie nicht vor. Die Street-Parade-Organisatoren wollen sie nicht mehr.

Merken
Drucken
Teilen
DJ Tatana wird an Street-Parade nicht zu hören sein.

DJ Tatana wird an Street-Parade nicht zu hören sein.

Limmattaler Zeitung

Lange Zeit war DJ Tatana der Super-Star der Street-Parade. Ihre Trance-Compilations verkauften sich megamässig. Sie stürmte damit die Charts und heimste Preise ein.
Doch die Zeiten ändern sich. An der diesjährigen Parade sucht man Tatana vergebens, sie ist weder auf einem Love-Mobile nach an einer Party zu sehen. Sie wird am gleichen Tag vielmehr in Rapperswil am Seenachtsfest auflegen - nicht ganz freiwillig.

Denn die Street-Parade-Organisatoren wollen von ihrem einstigen Star nichts mehr wissen. Sie hat den Organisatoren sogar einen neuen Track zugestellt - und dann nichts mehr gehört. Trance, die Stilrichtung von DJ Tatana, sei «megaout», begründet Parade-Sprecher Stefan Epli im «Blick» die Abfuhr. Es gäbe an der Street-Parade keine einzige Bühne, auf der Trance aufgelegt werde. DJ Tatana werde sowieso kaum noch gebucht, weiss der Street-Parade-Sprecher auch noch. Die 36-jährige DJane dementiert dies allerdings.

Wollte Tatana doch teilnehmen, hätte sie ein eigenes Love-Mobile organisieren müssen. Hat sie nicht. Also findet die Street-Parade dieses Jahr ohne sie statt.