Zürich
Strecke blockiert, weil betrunkene Frau aus dem Tram stürzt

Beim Aussteigen aus einem Tram ist in Zürich eine Frau gestolpert und gestürzt. Die Haltestelle Bahnhof Oerlikon der stadtauswärts fahrenden Linie 11 war blockiert, die Trams wurden in Richtung Auzelg wurden vorübergehend umgeleitet.

Merken
Drucken
Teilen
Frau stolpert aus dem Tram - Strecke blockiert. (Symbolbild)

Frau stolpert aus dem Tram - Strecke blockiert. (Symbolbild)

Keystone

Die Frau zog sich beim Sturz Kopfverletzungen zu. Laut Mario Schmid von der VBZ-Leitstelle wurde deshalb ein Rettungswagen gerufen. Bei der Verunfallten handelt es sich laut Schmid um eine offenbar alkoholisierte Frau Mitte vierzig, beim Tram um eine Niederflur-Komposition.

Selten seien derartige Zwischenfälle nicht, sagte Schmid. "Pro Tag sicher zwei, dreimal" ereigneten sich solche Fahrgastunfälle. Die einen stürzten beim Anfahren, andere gerieten mit einem Fuss unter das Trittbrett, wieder andere stolperten beim Ein- oder Aussteigen.