Zahlreiche Züge erhielten Verspätungen von 10 bis 20 Minuten.

"Wir sind mit einem blauen Auge davon gekommen", sagte SBB-Sprecher Reto Schärli. Es hätte ein grösseres Verkehrschaos gedroht, wenn die Gleise während längerer Zeit nicht hätten benützt werden können.

Der Ausfall der Gleise 12 bis 18 dauerte von 14.38 bis 15.01 Uhr. Vier Züge waren auf den Gleisen blockiert, mehrere konnten nicht einfahren. Ein Zug aus Schaffhausen wurde in Bülach ZH vorzeitig gewendet. (sda)