TalkTäglich
«Stägeli ufe, Stägeli abe» oder «letzte Chance»? Schawinksi und Badran streiten um neuen Hardturm

Medienpionier Roger Schawinski und SP-Nationalrätin Jacqueline Badran lieferten sich in der Diskussionssendung «TalkTäglich» einen Schlagabtausch zum Bauprojekt des neuen Hardturm-Stadions. Die Abstimmung folgt am 25. November.

Merken
Drucken
Teilen

18'000 Sitzplätze, 174 Genossenschaftswohnungen und zwei 137 Meter hohe Wohntürme mit 600 Wohnungen – das Bauprojekt zum neuen Hardturm-Stadion in Zürich-West ist umstritten. Am 25. November stimmt das Zürcher Stimmvolk darüber ab.

Auch in der Diskussionssendung «TalkTäglich» auf Tele Züri wurde das Thema am Dienstagabend zum Zankapfel. Es diskutierten Medienpionier Roger Schawinski und die SP-Nationalrätin Jacqueline Badran. Schawinksi, der sich laut eigener Aussage zum allerersten Mal für eine politische Vorlage einspannt, erklärte überzeugt: «Wenn es dieses Mal nicht klappt mit der Abstimmung, dann wird Zürich nie ein eigenes Fussballstadion haben.»

Für Badran hingegen sei es überhaupt nicht die letzte Chance für ein Stadion. Sie ist überzeugt, dass das «Projekt Ensemble», das nun zur Abstimmung kommt, weiter ans Bundesgericht gezogen und der Bau dadurch jahrelang verzögert würde. Einerseits könne man sowohl den Gestaltungsplan als auch die Baubewilligung bis vors höchste Schweizer Gericht ziehen.

Die ganze «TalkTäglich»-Sendung zum neuen Hardturm-Stadion können Sie hier nachschauen: