Seit diesem Jahr müssen die Schwimmerinnen und Schwimmer eine verbindliche Startzeit auswählen. Sollten nicht alle Tickets im Vorverkauf wegkommen, sind am Mittwoch ab 13 Uhr auch noch welche an der Tageskasse im Strandbad Mythenquai erhältlich.

Eigentlich hätte die Seeüberquerung bereits am 4. Juli stattfinden sollen. Der Anlass wurde jedoch wegen des zu grossen Gewitterrisikos verschoben.

Für die Durchführung sind neben dem Wetter die Luft- und Wassertemperaturen entscheidende Kriterien: Aus Sicherheitsgründen wird die Seeüberquerung nur bei schönem Wetter durchgeführt. Zudem muss die Wassertemperatur in der Seemitte mindestens 21 Grad Celsius betragen.

Die 1500 Meter lange Schwimmstrecke führt vom Strandbad Mythenquai in das gegenüberliegende Strandbad Tiefenbrunnen. Alle 50 bis 70 Meter sind laut Veranstalter Boote mit Rettungsschwimmern postiert.

Einmal quer über den Zürichsee

Einmal quer über den Zürichsee – das war die 29. Seequerung (5.7.2017)

Mehrere tausend Personen haben die Strecke von 1,5 Kilometer über den Zürichsee vom Strandbad Mythenquai bis ins gegenüberliegende Tiefenbrunnen bei bestem Wetter zurücklegt. Seit 1985 haben rund 100'000 Schwimmerinnen und Schwimmer an der Seeüberquerung teilgenommen.