Die Betäubungsmittelfahnder kontrollierten kurz nach 20.15 Uhr eine Frau, als sie eine Liegenschaft in Zürich-Nord verliess, wie die Stadtpolizei Zürich am Montag mitteilte. Dabei fanden die Polizisten eine kleine Menge Kokain.

Wenig später verliessen zwei Männer - zwei Schweizer im Alter von 20 und 23 Jahren - die gleiche Liegenschaft. Die Polizei fand bei ihnen rund 7800 Franken. Sie wurden verhaftet und auf die Wache gebracht.

Anschliessend führte die Polizei zwei Hausdurchsuchungen durch und fand dabei 1,2 Kilogramm Kokain sowie rund 4'500 Franken. Zudem stiess sie auf einen weiteren mutmasslichen Drogendealer - einen 31-jährigen Mann aus der Dominikanischen Republik. Auch er wurde festgenommen. Die drei Verhafteten müssen sich nun vor der Staatsanwaltschaft verantworten.