Eine offene Handtasche, ein kurzer Moment der Unachtsamkeit und schon fehlt das Portemonnaie oder das Handy. In der Stadt Zürich werden täglich durchschnittlich 15 Passantinnen und Passanten bestohlen, wie die Stadtpolizei Zürich am Donnerstag mitteilte.

Dank verschiedenen Präventions- und Fahndungsmassnahmen der Polizei konnte die Zahl der Delikte im letzten Jahr bereits leicht gesenkt werden. Mit der Kampagne "sei achtsam" will die Stadtpolizei nun die Zahl dieser Diebstähleweiter reduzieren.

Die Stadtpolizei ruft zu gesundem Misstrauen gegenüber fremden aufdringlichen Personen auf. Sie rät, möglichst wenig Bargeld und Wertsachen mitzuführen und diese wenn möglich verdeckt zu tragen. Grösste Aufmerksamkeit sei im Gedränge, an Haltestellen und in Fahrzeugen des öffentlichen Verkehrs sowie in Warenhäusern und Restaurants nötig.

Als Kommunikationsmittel werden Plakate, Flyer, Aufkleber und Inserate sowie die Website www.sei-achtsam.ch eingesetzt. Ein Wettbewerb soll die Bevölkerung animieren, die Website zu besuchen. Die Kampagne dauert bis Ende 2017.